Chronik

Vereinsgeschichte des RC-Röthis

Aufgrund der Triptik Ausfertigung auf die Fahrräder bei Ausfahrten ins Ausland, wurde der Radfahrclub Röthis am 27.Okt.1923 gegründet. Unter Obmann Ludescher Otto, wurden 4 weitere Personen in den Ausschuss gewählt. Bei Tätigkeiten für die Vereinsmitglieder und allgemeine Anlässe blieb der Verein immer Aktiv. So wurde 1925 das 1. Fahrradstrassenrennen durchgeführt. 1957 wurde das 1. Blumenkorso (Phantasie) mit einem 3. Rang belohnt. In den Jahren 1958-1959-1960 konnten nur 1. Ränge heimgefahren werden. Ab dem Jahr 1958 wurde aktiv mit dem Saalradsport Kunstrad trainiert. Im April 1967 feierte der RC-Röthis seine erste Staatmeisterin. 1 WM Medaillie konnte der Verein 1981 verbuchen. Neben WM Silber und Bronze, und EM Bronze konnten viele Staatsmeister, Landesmeister und IMRBV eingefahren werden. Unter Breitensport ist eine Radlergruppe jeden Mittwoch aktiv. Sportlich und Kameradschaftlich wird beim Vereinsleben großgeschrieben. So wurde auch 2007 der Röthner Einradtag ins Leben gerufen. Der Radfahrverein zählt zurzeit stand 10.2009, 110 Mitglieder. Seit der Gründung hatte der Verein 10 Obmänner. Seit 2009 ist die Vereinsführung unter der Obfrau Forlen Martine. Ich wünschen dem Radfahrclub weiterhin Sportliche Erfolge, gute Zusammenarbeit und ein Unfallfreies Jahr.

Chronist

Karl Keckeis